Zum Inhalt

KATEGORIEN

Eiskaltes für heiße Tage

Der „Sommer“ hat mich heute voll erwischt. Es hat „nur“ zwei Mal heute einen 20 min Platzregen gegeben. Und wann?  Genau in den Momenten, als ich (je 20 min zur Arbeit hin- und zurück) auf dem Fahrrad saß… Echt- ich bin beeindruckt. Was für ein Sommer.  Aber genug gemeckert. Jetzt komme ich erstmal auf den Anlass für meinen heutigen Post zurück. Vielleicht denkt ihr, es gibt ein leckeres Eisrezept? Falsch! Es gibt ein paar leckere Stücke für die grauen Zellen! Ich persönlich liebe es, im Sommer  (ich meine die Jahreszeit, bei der es wirklich warm ist und nicht regnet und stürmt, falls ihr euch erinnern könnt) Bücher zu lesen, die mir eine Gänsehaut bescheren. Und einiger meiner Lieblingsstücke möchte ich euch heut ganz kurz vorstellen:

1. : Der Tod ist mein Beruf von Robert Merle
Ja ich weiß. Das Thema drittes Reich ist sowas von ausgelutscht. Und trotzdem- oder gerade deshalb ist dieses Buch lesenswert. Ihr seht das ganze Szenario mal aus der Täterperspektive, beleuchtet wird das Leben von Rudolf Höß (im Buch heißt er Rudolf Lang)- dem Kommandant von Auschwitz. Warum dieses Buch genial und absolut lesenswert ist? Weil man sich von Anfang an mit dem Protagonisten verbunden fühlt. Schlimme Kindheit und viele Pleiten… und endlich Anerkennung. Am Ende ekelt man sich eventuell vor dem Protagonisten (oder vor sich selbst) und muss das Buch einige Tage verdauen. Ich hab dadurch nicht nur im Bezug zum 3. Reich eine ganz neue Sicht auf die Dinge bekommen.
2. : Welt in Angst von Michael Crichton
Globale Erwärmung? Klimawandel? Katastrophe? Auch bei euch bekannte Schlagworte, die irgendwie keine definierbare Masse aus Angst ganz tief hinten drin in eurem Hirn produziert haben? Crichton schildert von der ersten Seite an eine (fiktive) Verschwörung einer riesigen Umweltschutzorganisation mit ergreifender Spannung. Das Buch kann man in wenigen Tagen durchsuchten. Verschiedene Schauplätze, abwechslungsreiche Charaktere und reale Fakten vermischen sich zu einer geballten Ladung Umweltschutz. Ganz nebenbei lernt ihr Fakten kennen, derer ihr euch vielleicht noch nie bewusst wart und vor allem: Warum es unheimlich gefährlich ist, die (Klima)Forschung zu einem politischen Problem werden zu lassen.
3. : 1984 von George Orwell
Eine Dystopie eines Überwachungsstaates. Big Brother is watching you. Wer kennt den Spruch nicht? Und wer von euch wusste, dass es aus diesem Buch stammt? Genau. Deswegen unbedingt lesen. Der Kampf um kleine wie große Dinge, die Absurdität und teilweise Banalität des alltäglichen Lebens lässt jeden Leser mitreißen. An der Seite von Winston Smith wird dem Leser das Hinterfragen regelrecht aufgezwungen. Dramatisches Ende, und was bleibt? Die Frage nach dem Warum, Weshalb und wo wir eigentlich stehen. Einfach spitzenklasse!
4. : Fucking Berlin von Sonia Rossi
Tja, was soll ich sagen? Es ist eine Art Autobiografie von der Studentin und Teilzeithure Sonia. Sie nimmt den Leser in die Abgründe mit, durch die sie gegangen ist, um ihr Studium zu finanzieren und zeigt, was in diesen Abgründen so alles lauert. Teilweise bitterböser Humor und kautzige Anekdoten passen in das Gesamtbild dieses Buches mit bitterem Beigeschmack. Wie weit würdest du gehen? Wie viel kannst du ertragen? Und nachdem man das Buch beendet hat, ist man froh, wenn man es viel, viel besser hat (und trotzdem bleibt die verstörende Idee, dass das wirklich Realität für andere ist). Mehr gibt es dazu nicht zu sagen.

Habt ihr eines der Bücher schon gelesen?
Welches sind eure Sommerfavoriten?
Andere Äußerungen?
Published inSchreiben

4 Comments

  1. Hab noch keines von diesen Büchern gelesen, hören sich aber wirklich sehr gut an und ich bin gerade ohnehin ohne Buch. :‘)

    Und dein Blog ist richtig süß! Vielleicht hättest du ja Lust bei mir vorbeizuschauen und ggf. ggs. Verfolgen zu machen? (:

    Liebste Grüße, Vicy.:*
    http://vicy-whatever.blogspot.de/

  2. Zu deinem letzten Buch-Tip kann ich „Dating Berlin“ empfehlen … die Fortsetzung des ganzen! (;

  3. Ina Ina

    dankeshcööön wie süß :D

    und den header ist übrigens toll!!! ich mag ihn!!!

Kommentar schreiben:

Close
%d Bloggern gefällt das: