Zum Inhalt

KATEGORIEN

Gemeinsame Blogposts- Studium Ausbildung Job: Der Umweg

Nachdem euch gestern bei  http://www.talkasia.de/ einiges zum Dualen Studium erzählt wurde, werde ich euch heute eigentlich „nur“ meinen Weg zum (mehr oder weniger) perfekten Studiengang schildern. 
Der Umweg:
Vor fast zwei Jahren, um die Weihnachtszeit 2010 wurde mir erstmals bewusst, dass die 12. Klasse nicht mehr lange dauert, ich aber noch keine Ahnung habe, was ich danach studieren will. Dass ich studieren will, stand von Anfang an fest, denn sonst hätte ich meiner Meinung nach kein Abi machen müssen. 
Nach langem Überlegen entschied ich mich dann für Medizin und bewarb mich an (zu wenig) Unis, weil ich in der Nähe von Johnny bleiben wollte. Meine 1,6 waren dann leider zu schlecht für eine Zusage und so hing ich erst mal in der Luft- Was nun? 
An wirkliche Alternativen hatte ich nicht gedacht. Die Rettung war dann der FSJ- Platz beim Drk. Ein Jahr im Krankenhaus arbeiten- fürs Medizinstudium gleicht es einem dreimonatigem Pflegepraktikum, dass ich dann später nicht machen müsse und zwei Wartesemester kriege ich Gratis dazu. Klingt alles jetzt nach einer kurzen netten Geschichte. Naja, nach ca. 3 Monaten im Krankenhaus, stellte ich fest, dass die Ärzte fast ausschließlich „vom OP zum Papierkram und zurück“ rannten, keine Zeit für Patienten und noch wenige für Privatleben hatten. Da erreichte ich dann den Punkt, dass ich Medizin nicht mehr studieren wollte, weil ich später auch mit anderen Dingen Geld verdienen kann und trotzdem noch ein Privatleben besitze. 
Also versuchte ich für meine Stärken im Kreativen Bereich einen neuen Studiengang zu finden. 
Medien- und Kommunikationswissenschaften als Hauptfach mit Ethnologie im Nebenfach. Das sollte es sein. Doch bis dahin stand mir noch ein langer Weg bevor: Nachweis eines 4 wöchigen Praktikums im medialen Bereich, Anerkennungsbescheid bekommen. Bewerbungszeit abwarten (Anfang Mai). Bewerbung rausschicken (nach Leipzig & Halle) und hoffen. 
Endloses warten bis Anfang August- Zusage von beiden. Jetzt kommt der interessante Teil. Via Internet kann man schon viel Papierkram vor der Immatrikulation regeln, allerdings brauchte meine Wunschuni noch die Bestätigung von der Krankenkasse & ein ausgefülltes Merkblatt der Uni mit meinen Stammdaten. Am 3.8. war die Zusage, die Frist für diese Unterlagen war bis zum 13.8.. Da ich ja nur an einer Uni studieren wollte, ignorierte ich die Zusage von Leipzig, machte alles fertig und steckte es am 07.08. in den Briefkasten. Lange Zeit war es ruhig und jetzt erreichte mich am 31.8. ein Schreiben, in dem mir mitgeteilt wurde, dass meine Unterlagen erst am 15.8. eingetroffen sind und ich somit die Frist nicht eingehalten habe. 
Was das bedeuten soll? Das hatte ich mich auch gefragt und tanzte am nächsten Tag beim Immaamt an. 
Das tut mir wirklich Leid für Sie, aber sobald die Frist nicht eingehalten wird, ist der Studienplatz weg, da können wir nichts machen.“ Ja genau das war passiert. 
Weil die Post oder direkt die Eingangsstempler in der Uni was versäumt hatten, hat mein Brief (der 100m  vom Immaamt eingeworfen worden war) über eine Woche gebraucht. Heulen half nichts, trotzdem ich die Zusage hatte, hatte ich nichts mehr. Und lacht mich aus, aber die Annahmefrist in Leipzig ist ja auch schon lange vorbei. Nun stand ich dieses Jahr wieder da- mit nichts!
Aber diesmal hatte ich einen Alternativplan, mit dem ich mich schon angefreundet habe: Wirtschaftswissenschaften und Politikwissenschaften studieren (beides NC frei). Wenn ich damit gut klar komme, habe ich auch gute Chancen, dass hinzubekommen, was ich nach meinem Wunschstudiengang hätte machen wollen. Und wenn nicht- wechseln kann man ja notfalls immer noch.
Und was sagt euch das?
Haltet euch an Fristen,
Macht euch immer frühzeitig Gedanken, schließlich kann es sein, dass noch Extrabedingungen auf euch zukommen,
Habt immer mindestens einen Plan B, besser noch einen Plan C im Hinterkopf, denn Alternativlosigkeit ist doof

Morgen geht es dann bei http://ohmarylane.com  weiter !


Published inLeben

18 Comments

  1. Ela Ela

    Ah, okay, jetzt weiß ich, dass ich einen Plan B vorbeireiten sollte. Ich hab zum Glück noch 3 Jahre Zeit. Noch.
    An wie vielen Unis sollte man sich eigentlich bewerben?

    Liebste Grüße ♥
    Melanie
    http://du-und-nur-du.blogspot.de

    • Naja, also wenn du nicht gerade so wie ich einen Freund & keinen Bock auf eine Fernbeziehung hast, sei so ungebunden wie möglich. 5 Bewerbungen sind zb super. Vielleicht ist darunter eine 0-8-15 Uni, bei der du sicher bist, dass du auf jeden Fall (als letzte Alternative) studieren kannst.
      Liebste Grüße
      PS: Man kann gar nicht früh genug anfangen, denn meist kommt der Moment, an dem du auf einmal weißt, was du studieren willst, nicht!

  2. Ohje, das ist ja echt blöd gelaufen mit den Fristen. Vielleicht nächstes Jahr, wobei ich finde, dass Wirtschafts-und Politikwissenschaften eine sehr gute Wahl sind! Damit kannst du später viel erreichen. Doch sollte es dir nicht gefallen, wie du schon sagtest, dann kannst du ja immernoch wechseln.

    Gott sei Dank hattest du damals nicht sofort den Medizinstudiumsplatz bekommen, weil du hast ja später dann gemerkt, dass das nicht für dich ist. Ich finde es sehr wichtig, dass man nach dem Abi sich erst einmal ein Jahr Zeit nehmen sollte um verschiedene Sachen auszuprobieren, die einem beruflich interessieren. Sonst studiert man nachher wirklich das Falsche!

    Liebe Grüße

  3. Sehr interessanter Einblick! Das ist echt blöd mit den Fristen….aber gut, dass du das falsche nicht studiert hast!

  4. Anonymous Anonymous

    Erst mal Danke für den Beitrag :) Eine Frage habe ich aber noch und zwar willst du ja Politikwissenschaften studieren, was kann man später mit dem Studium anfangen?

  5. Liebe Josephine,

    ich hoffe, dass du mit dem Studiengang jetzt voll durchstartest! Was passiert ist, ist wirklich leidlich :( Finde es unglaublich, dass es nicht mal deine Schuld war bezüglich den Fristen … Ich hoffe einfach mal, dass es vielleicht im Nachhinein irgendeinen „höheren“ Sinn hat, dass es dich nun in eine andere Richtung verschlägt. Aber wir können im Leben alles einfach nicht planen …

    Bezüglich mit dem Medizinstudium zum obigen Kommentar stimme ich zu. Ich wünschte ich hätte auch so ähnlich ein Prakitkum absolviert, weil aktuell werde ich zum Wintersemester das Fach wechseln werde und somit nochmal mit demn Studium von Anfang an starten müssen. Hatte somit auch nun über 1 1/2 Jahre einen Umweg machen müssen … aber versuche es positiv zu sehen.

    Ich wünsche dir nur das Allerbeste und bin froh, dass ich dich über dieses Projekt entdeckt habe.

  6. Ich habe noch keine Erfahrungen gesammelt. Aber ich nehme an, dass das in € umgerechnet wird und es keinen Aufpreis gibt.

  7. Ich finde die Serie sehr interessant! Ich würde nur zu gerne zu diesem WS Medizin studieren, aber mein DN reicht leider bei weiten nicht aus.. Ich hatte mich dann noch an 5 Unis für Biologie beworben und werde jetzt mal 1 Jahr Bio studieren und dann weiter schauen. Ich habe schon 1 Monat KPP gemacht und Medizin ist wirklich mein Traum.. Naja. Das mit den Fristen ist wirklich schrecklich.. Ich habe auch manche Briefe 2-3 Tage vor der Frist abgeschickt. Bei meiner Wunschuni sind sie wohl nicht angekommen, da ich keine Antwort bekommen habe. Ich denken, aber das schon alles einen Sinn hat und man durch die Umwege neue Erfahrungen sammelt und die sind unbezahlbar.
    LG

  8. Anonymous Anonymous

    Also das mit den Fristen ist nunmal so. bei deinem fall echt dumm gelaufen, weil du es ja eig. früh genug losgeschickt hast. aber das fristen wichtig sind, daran sollte man sich an der uni gewöhnen. ich kann das aber auch nachvollziehen, dass die unis da hart bleiben. bei mir an der uni studieren so viele vollidioten die es nicht hinkriegen sich mal aufzuschreiben wann sie sich wo anmelden müssen. da kann ich verstehen wenn die profs und das prüfungsamt irgendwann entnervt sind. ich studiere jetzt schon im 6. semester so schwer ist das nun echt nicht, wenn man sich mal selber bisschen informiert. ich habs ja bis jetzt auch immer alleine geschafft.
    ich hab auch leider das gefühl die ersties werden immer dümmer. k.a. warum das so ist. Und man sollte wirklich wichtige briefe immer per einschreiben schicken, kleiner tipp für die zukunft! dann geht auch nix schief. lg

    • Das mit dem Einschreiben mache ich ja auch immer, bei wichtigen Briefen. Und selbst davon hätte ich nichts gehabt, haben sie mir selbst gesagt, weil nur der Eingangsstempel in der Uni zählt! Also ka das hat nicht unbedingt was mit Dummheit zu tun…

    • Anonymous Anonymous

      naja ich muss anonym recht geben.

      zudem gibt es verschiedene varianten von einschreiben, da wär sicherlich was gegangen ;)
      bei sowas wäre ich lieber drei mal so vorsichtig und hätt mich bei der uni UND der post erkundigt.

      ich hoffe, dass wiwi dir spaß macht und auch liegt :) denn noch ein wechsel käme schon ein bisschen merkwürdig im lebenslauf.

    • Was heißt denn noch ein Wechsel? Ich hab doch noch nie gewechselt?!^^

    • und vor allem: Warum anonym? Wenn ihr irgendwas zu sagen habt, könnt ihr doch auch ruhig mit eurem Namen dazu stehen ;)

    • Anonymous Anonymous

      Ich bin eigentlich nicht der Typ, der Kommentare verfasst, wollte aber auch mal meine Meinung da lassen. Zum Thema: Shit happens! Deutsche Bürokratie…
      Zu Anonym11. September 2012 20:54
      (ich habe leider deinen Namen nicht herauslesen können, kann dich also nur so anreden), ich finde die Aussage relativ dreist, dass die Erstsemester immer dümmer werden, bzw. wie hast du das denn bitte geprüft? Tut mir leid, wenn ich das so sagen muss, aber diese Aussage ist einfach nur unqualifizierter, subjektiver und nicht differenzierter Nonsens! Vielleicht hast du ein Fach gewählt, welches deinem hohen Geist einfach nicht entspricht?

      LG David

    • Anonymous Anonymous

      @Josephine

      ich meine Wechsel im Sinne von „Sinneswechsel“. Die Frage bleibt ja später im Vorstellungsgespräch: „Was haben Sie nach dem Abi gemacht?“ usw.. Ob du dann ehrlich bist, und dann alles erzählst, bleibt natürlich bei dir. Aber ich weiß selber von so „Lebensgeschichten“, dass sie beim Personaler nicht soooo gut ankommen. Was natürlich nicht immer gut ist, möcht ich dazu sagen!

      ich bin nur anonym hier, weil dir mein Name oder halt Nick nix sagen würde :D

  9. oh man :D nach deinen ersten paar Sätzen hatte ich mich soo gefreut, endlich eine andere bloggerin gefunden zu haben, die ebenfalls Medizin studieren will. kann dich aber auch verstehen, wenn du deine Meinung geändert hast. Wünsch dir viel Erfolg beim Studieren! :)

    GLG Anna

    http://kopfsalats.blogspot.com

  10. das mit der frist find ich ne sauerei wenn man den Brief rechtzeitig losgeschickt hat! hast du den nicht als einschreiben gesschickt? damit hättest du beweisen können dass er pünktlich raus ging :(

Kommentar schreiben:

Close
%d Bloggern gefällt das: