Zum Inhalt

KATEGORIEN

Herbstfotos & ein Gedicht

(Die letzten beiden Bilder zeigen übrigens den Unicampus)
Dialog
Ich rede über das Leben und stelle mich bloß,
Du aber redest vom Wissen, dein Lachen ist groß,
Dann frage ich sie und sie sieht darin Sinn,
Nun frage ich dich, wo sind deine Träume hin?
Du antwortest, Das Alter hat sie dir gestohlen,
Ich glaube es dir nicht, du kannst sie zurückholen
Ich sehe deine Augen silbrig scheinen,
Merke, dass sie nicht dasselbe meinen.
Das Bier wirkt dumpf, der Qualm macht taub,
Zu viele Exzesse haben deine Unschuld geraubt,
Du liebst und genießt so oft das Leben,
Doch meinst es kann dir nicht viel geben.
Noch sieht dich niemand als alt an,
Noch kannst du alles verändern,
Nur deine Gedanken halten dich gefangen,
Spuken im Kopf als Sätze herum,
Tief in Äußerungen, etwas versteckt,
Reden sie dir ein, deine Taten sein dumm.
Du redest über dein Wissen und ziehst blank,
Ich schüttele den Kopf, Pessimismus macht krank,
Du redest mit Anderen, die dir ähnlicher sind,
Stehst auf der Stelle, bleibst ungewollt Kind.

Published inKnipsenSchreiben

5 Comments

  1. Anonymous Anonymous

    Schönes Gedicht!
    Und die Bilder sind auch echt gut.

    LG Igor

  2. warum sind die bilder alle so rosa? :D
    aber schönes gedicht

    • Findest du? Ist mir ehrlich gesagt noch nicht aufgefallen. Sind auch nicht wirklich stark bearbeitet. Vielleicht hatte ich meine rosane Brille auf? ;)

  3. Ja, er sieht auch super aus :S
    Mist, jetzt such ich immer noch nach einem Rezept ;)
    :* Laurena

Kommentar schreiben:

Close
%d Bloggern gefällt das: