Zum Inhalt

Sonntagskolumne 05/13: Kann man nicht einfach mal…

…emotionalen Krimskram ausmisten?

Während ihr das jetzt lest, schleppen meine Freunde eine Menge schwerer Schränke und Kisten. In den letzten Tagen hatte ich mein ganzes Hab und Gut zusammengepackt und in ein paar Kisten und blauen Säcken verstaut. Weil ich in den letzten 3 Monaten nicht mehr Besitz nötig hatte, als eine kleine Reisetasche, haben mich meine ganzen Besitztümer ein bisschen erschlagen. Endlos viele Bücher, kleine Figuren, Bilder, Postkarten und weiterer Krimskrams. Ich frage mich beim Packen, warum wir an all den Dingen festhalten. “Da hängen Erinnerungen dran”– ist so eine Standartantwort. Aber die Erinnerung existiert doch auch im Kopf und wird eigentlich um so kostbarer, wenn man nur sie nur dort hat (und kein Foto o.ä.) und halten kann. Wir vergessen doch viel schneller, wenn wir uns auf unseren Erinnerungsstücken ausruhen. Wenn man mal an die Vergangenheit denken will, nimmt man das Foto der Verflossenen zur Hand, guckt sich Urlaubsmitbringsel an und erinnert sich.

Vielleicht sollte man ein bisschen puristischer leben und nicht allzu sehr an materiellen Dingen festhalten. Ich will ja nicht behaupten, dass ich wirklich viel ausgemistet habe, aber was mir aufgefallen ist: in den drei Monaten ohne jeglichen Besitz, habe ich diesen eigentlich gar nicht vermisst. Wenn man etwas nicht vermisst, braucht man es auch nicht. So ungefähr. Ich bin mir auch grad noch nicht so sicher, worauf ich eigentlich hinaus will. Aber dieses materielle Denken erschwert uns auch den Alltag und lassen Streitigkeiten entstehen, wo sie gar nicht nötig wären. Das ist meins- das ist deins. Ich will/muss/brauche -eigentlich nicht viel, um glücklich zu sein. Eine Lebensgrundlage, eine große Portion Liebe, Menschen, die dir gut tun und vielleicht auch hin und wieder das Gefühl, gebraucht zu werden und etwas zu (er-)schaffen. Mehr brauche ich eigentlich nicht- und ihr?
Published inSchreibenSonntagskolumne

Ein Kommentar

  1. Wie recht du hast… Kein Wunder warum man sich nach dem Ausmisten so erleichtert fühlt :)

Kommentar schreiben:

Close
%d Bloggern gefällt das: