Zum Inhalt

Lübeck/schönster Poetry Slam

Der Lübeck-Kurzbesuch liegt schon einige Tage zurück und dennoch will ich darüber nochmal schreiben. Jedes kleine Detail und Erlebnis dieses Wochenendes halte ich für erzählenswert, damit der Post hier aber nicht zu einem Roman wird, hier einige Gedankenzusammenfassungen: Wein und Kerzenschein am Strand um Mitternacht, Magdeburg und Lübeck bei Tag, Sushi essen, Einkaufspassagen unsicher machen, Joggen am Strand, Poetry Slam im Filmhaus, Eierkuchenfrühstück, Strandspaziergang.
Unten auch noch einige, an Fotos festgehaltenen, Momente. 
Aber was ich euch nicht vorenthalten will/kann ist der Slam-a-Rama Poetry Slam am Samstagabend.
Es war wirklich ein regelrechtest Event. Der Slam fand in einem Kinosaal statt. Es gab eine riesige Bühne, Scheinwerfer und eine Leinwand, die von Projektionen bemalt wurde. Mit einer richtig eigenen Einführungsmelodie begann der Slam. Die Jurykarten wurden nicht wahllos vergeben, sondern jeder freiwillige Zuschauer musste begründen, warum er in der Jury sein möchte. Auch die Reihenfolge der Poeten wurde direkt auf der Bühne ausgelost. Anhand einer Filmprojektion sah man die Hände des “Assistenten”, wie er Namenskärtchen nebeneinander legte und schließlich eine Übersichtstabelle ausfüllte. Bisher war es der schönste Slam an sich, den ich erleben konnte. Zwar war an dem Abend einzig das Publikum ziemlich mies drauf und vergab im Schnitt nur 5-6 Punkte, aber das hat die Show, die gute Laune der Anwesenden und die Lokalität an sich bei Weitem gut gemacht.
PS: An dich, lieber Unbekannter, der du meinen Blog immer liest und dich mal darüber beklagt hast, dass du hier drin nie vorkommst oder erwähnt wirst: An diesem besagten Wochenende hing trotz dem Alles so schön war, ein dunkler Schatten über mir, weil du mir sehr gefehlt hast und ich jede Sekunde an dich denken musste. 

Published inKnipsenLeben

3 Comments

  1. Die kurzen Gedanken über den Besuch klingen nach einem gemütlichen, tollen Trip!
    Super, dass du so ein Poetry-Slam mitbekommen hast. Ich habe neulich durch meinen besten Freund von Patrick Salmen erfahren. Vorher wusste ich nicht einmal, dass es so etwas gibt. Ich finde seinen Stil total toll und lache mir jedes Mal aufs Neue ein Loch in den Bauch. Kann ich nur empfehlen mal auf Youtube zu suchen :)

  2. Ui, spannend! Ich kenn bisher nur die Poetry Slams in Regensburg und Jena :) Wär aber mal cool, auch in anderen Städten so was zu erleben.

    Danke für deinen Kommentar! Wenn dein Beitrag ähnliche Gedanken aufgreift, freu ich mich schon sehr darauf :)

  3. Zuerst möchte ich dir nochmals danken für den Kommentar :)

    Zu einem Poetry slam zu gehen wollte ich schon seit letztem Jahr und hoff dass es dieses Mal klappen wird (es gab auf unserer Uni letzten Herbst auch noch ein science slam, wobei ich mir darunter nicht viel vorstellen konnte)

    Es kling total spannend wie du alles beschreibst in dem Saal, ich konnte fast spüren wie es ist. Schade, dass die Zuschauer leicht mies drauf waren.

    Dein letzter Absatz hatte mich total neugierig gemacht wer der Unbekannte ist ^-^ aber er freut sich bestimmt über deine Erwähnung :D

Kommentar schreiben:

Close
%d Bloggern gefällt das: