Zum Inhalt

Die Weihnachtsschmiede: Glühwein nach Familienrezept

IMG_6917

 

Nachdem gestern Caro ein Rezept für heiße Schokolade im Rahmen der Weihnachtsschmiede gepostet hat, passt mein Beitrag eigentlich ganz gut dazu, ihr könnt gleich in der Küche stehen bleiben und weiter kochen. Vor einer halben Ewigkeit hatte ich schon mal von meinem Selbstgemachten Glühwein geschwärmt. Klar, Eigenlob stinkt, aber das Rezept ist so simpel- und das Ergebnis so lecker- das ich euch das nicht vorenthalten möchte.

IMG_69072

Für ca 6 Leute braucht ihr 1l schwarzen Tee & 4 Liter trockenen Rotwein. Ich nehme immer ganz preiswerten Tetrapack-Wein, weil der dann auch nicht so aromatisch ist und sich gut zum Nachwürzen eignet. Und natürlich die Gewürze auf den Fotos. Schwarzen Tee aufbrühen, Wein hinzuschütten und mit den Gewürzen auf den Fotos abschmecken. Mit dem Rohrzucker könnt ihr ganz großzügig umgehen, ich persönlich mags aber weniger süß. Vorsicht! Nicht mehr als 5 Nelken verwenden, sonst wird der Geschmack verdorben. Ebenfalls sparsam mit Anis & Muskat umgehen! Zuletzt kommt noch die abgeriebene Schale einer Orange in den Topf, sowie der Saft einer Zitrone. Wenn ihr das ganze auf einer Herdplatte warm haltet, müsst ihr aufpassen, dass ihr den Glühwein nicht über 60° erhitzt, sonst verdampft der Alkohol.

IMG_6914

Die alkoholfreie Variante funktioniert übrigens sehr gut mit Trauben- oder schwarzem Johannisbeersaft. Nur müsst ihr hier deutlich sparsamer mit dem Zucker sein, da die Säfte recht süß sind.

Dazu passt super gut: selbstgebackene Plätzchen, kuschelige Musik und liebe Menschen

IMG_6922


In diesem Sinne verabschiede ich mich (vorläufig) von euch- meine Koffer stehen gepackt neben meinem Arbeitsplatz, ab heute heißt es Familienzeit. Ich wünsche euch frohe Festtage, erfüllte Wunschzettel, leckeres Essen und schöne Momente mit den Liebsten.

551461_468576123281345_3873561367257327266_n

Bis es soweit ist, könnt ihr euch noch auf die letzten Beiträge der Weihnachtsschmiede freuen- oder hier nochmal die vorangegangenen Nachlesen. Der morgige Beitrag kommt übrigens von Madline von Froschgrün .

Published inLeben

5 Comments

  1. Das klingt ja echt super einfach. Werde ich bestimmt jetzt in meinen Ferien mal ausprobieren. Danke für das Rezept. :)

    Liebste Grüße
    Caro

  2. Ich wusste gar nicht das Glühwein machen so einfach ist *_* tolle Rezept :)

    Liebst,
    Aileen <3

  3. Uli Uli

    Der Glühwein ist echt lecker, wir haben vor dem letzten Run schon mal reichlich gekostet. :-) Sehr zu empfehlen!
    Liebe Grüße
    Uli

  4. Ich hab Glühwein noch nie mit schwarzem Tee gemacht. Bisher hab ich einfach immer Wein gemeinsam mit Orangen und Gewürzen erhitzt ;) Dein Rezept muss ich unbedingt mal ausprobieren! Allerdings wahrscheinlich erst nächstes Jahr – dieses Jahr hab ich erst mal genug vom Glühwein ;)

  5. Sabine Györög Sabine Györög

    tolles rezept werde ich auch probieren

Kommentar schreiben:

Close
%d Bloggern gefällt das: