Zum Inhalt

Kunst gegen Bares – Halle/Saale

… gab es erstmals 2011 in Halle (Saale) und wurde anfangs vom HALternativ Verein veranstaltet. Seit 2012 wird es von Julia Wirth organisiert und findet, abgesehen von einer Sommerpause, monatlich im Charles Bronson statt. Im November 2013 stieß ich als Moderatorin dazu und helfe seitdem Julia auch bei der Organisation.


WANN & WO?

KGB findet an jedem 2. Donnerstag im Monat im Charles Bronson (Berliner Straße 242, 06112 Halle) statt. Die nächsten Showtermine findest du unter Auftritte.

Einlass: 19:30 | Beginn: 20:00


REGELN & ABLAUF

  1. Jede_r kann auftreten!
    Es gibt keine* Einschränkungen, was auf der Bühne präsentiert werden kann! Unter anderem hatten wir bei KGB schon: Zauberkunst, Bourlesque-Tanz, Boomerang-Tricks, Slam Poetry, Rap, BMX-Stunts, Feuerspucken, Singer-Songwriting, 6-köpfige Bands, Comedians, Beatboxing, Improtheater, Lesungen, Akrobatik…
  2. Es gibt ein Zeitlimit von 10 Minuten pro Auftretende_r
  3. Der Eintritt ist frei
    Das Publikum bringt jedoch für die Sparschweine Kleingel
    d mit. Zudem ist eine Spende in das Orgaschwein gern gesehen.
  4. Am Ende erhalten alle Künstler_innen Sparschweine, die vom Publikum mit Kleingeld gefüllt werden.
    Die Künstler_innen gehen durch das Publikum. Jetzt seid ihr gefragt: Wie viel war euch der jeweilige Auftritt wert?
  5. Die Einnahmen gehen zu 100% an die Künstler_innen
    Die Sparschweine werden vom Orgateam ausgezählt, die Summen werden nach der Pause verkündet.
  6. Der/die Künstler_in mit der höchsten Summe gewinnt
    Er/sie wird damit zum Kapitalistenschwein des Monats gekürt, darf eine Zugabe geben und hat sich durch den Sieg automatisch zum großen Best Of am Ende der Saison qualifiziert.

* Faschistische, rassistische, antisemitische, sexistische, homophobe und sonstige diskriminierende Inhalte werden nicht toleriert


DU WILLST MITMACHEN?

Schreib uns eine Nachricht an die KGB-Facebookfanpage oder eine E-Mail an kgbhalle[ät]gmx.de. Wir versuchen dir schnellstmöglich zu antworten.

Um die Kommunikation zu verkürzen, kannst du in deiner Nachricht folgende Fragen vorab beantworten:

  • Was willst du/ wollt ihr bei KGB präsentieren?
  • Was brauchst du/ ihr dafür an Technik?
  • An welchem Showtermin würdest du/ würdet ihr gerne mitmachen?

WAS STECKT DAHINTER?

Kunst Gegen Bares ist ein Theaterkonzept, das ursprünglich von Gerd Buurmann entwickelt wurde. Das Besondere ist die Form der Entlohnung: Jede Künstlerin und jeder Künstler bekommt ein Sparschwein, in das das Publikum nach Gutdünken Geld einwirft. Der Inhalt der Sparschweine geht dabei zu 100% an die Auftretenden – der Name ist also Programm: Kunst Gegen Bares, alles ohne Zwischenhändler!

Kunst Gegen Bares gibt es auch in anderen Städten, z.B. Hamburg und Mannheim. Das Original findet jeden Montag um 20 Uhr in Köln im ARTheater am Ehrenfeldgürtel 127 statt.


Die Fotos auf dieser Seite wurden gemacht von: B.Pape Photography

Close